Arkadiusz Godziński

Arkadiusz Godziński

Arkadiusz Godziński wurde 1992 in Grudziądz (Polen) geboren. Er absolvierte die Musikakademie in Danzig in der Klavierklasse von Prof. Waldemar Wojtal und in der Kammermusikklasse von Prof. Anna Prabucka-Firlej. Seit 2016 studiert er an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock in der Klavierduo-Klasse von Prof. Hans-Peter Stenzl und Prof. Volker Stenzl zusammen mit seinem Bruder Sebastian Godziński.

Während seiner musikalischen Ausbildung war er Preisträger nationaler und internationaler Klavierwettbewerbe, unter anderem bei Włocławek (erster Preis), Izabelin (erster Preis), Warschau (sechster Preis), Danzig (dritter Preis). Finalist des 45. Fryderyk Chopin Nationalwettbewerbs in Warschau und Gewinner des zweiten Preises und Publikumspreises beim 18. Internationalen Klavierfestival in Nałęczów. Als Solist spielte er unter anderem mit einem Orchester unter der Leitung von Zygmunt Rychert (Akademisches Symphonieorchester der Musikhochschule Gdańsk), Anna Duczmal-Mróz (Toruń Symphonieorchester), Marek Moś (Polnisches Rundfunkorchester). Zweifellos haben die Kontakte während der Meisterkurse zu den berühmten Künstlern einen großen Einfluss auf die Entwicklung des Pianisten gehabt: Katarzyna Popowa-Zydroń, Ewa Pobłocka, Andrzej Jasiński, Krzysztof Jabłoński.

Derzeit ist sein Haupttätigkeitsbereich die Kammermusik. Zusammen mit seinem Bruder Sebastian Godziński gründet er ein Klavierduo, mit dem er bei internationalen Wettbewerben in Paris (erster Preis), Padua (erster Preis), Krakau (vierter Preis), Isabelin (dritter Preis), Rom (zweiter Preis), Gioia del Colle (zweiter Preis) und Lviv (zweiter Preis) erfolgreich war. Er nahm an Meisterkursen für Kammermusik unter der Leitung von Künstlern wie Ivan Klansky, Dora und Anastas Sławczew, Sivan Silver und Gil Garburg, Barbara Halska, Szabolcs Eszteneyi, Volker Stenzl, Katarzyna Jankowska-Borzykowska, Jacob Leuschner, Yuval Admony und Tami Kanazawa teil.

Arkadiusz Godziński hat für seine künstlerischen Leistungen zahlreiche Stipendien erhalten. Er war Stipendiat des Ministers für Wissenschaft und Hochschulwesen (2014/2015), des Marschalls der Woiwodschaft Kujawien-Pommern (2018, 2015, 2013, 2008), des Rektors der Musikakademie in Danzig (2015/2016, 2014/2015, 2013/2014, 2012/2013), des Marschalls der Woiwodschaft Pommern (2015/2016). Außerdem erhielt er künstlerische Stipendien von der Stadt Danzig (2015, 2014) und der J&S Pro Bono Poloniae Foundation (2007). Seit 2016 wird er vom DAAD (Deutsches Akademisches Austauschzentrum) unterstützt, von dem er ein renommiertes Stipendium für die Dauer des Masterstudiums in Rostock erhält.

Er trat an vielen Orten in Polen auf, darunter die Baltic Philharmonic in Gdańsk, die Philharmonie Wrocław, das Fryderyk Chopin Museum in Warschau und das Witold Lutosławski Concert Studio in Warschau. Er hat auch im Ausland in Deutschland, Schweden, Italien, Tschechien, Frankreich und Israel gespielt.

© Lydia Kraus | Impressum | Datenschutzerklärung